TAMAutomation Logo
> Get Adobe Flash player
TAMAutomation Roboter und Maschinen zum Schleifen und Polieren Neuigkeiten

TAMAutomation Aktualitńt

KONSTRUKTION UND ENTWICKLUNG EINES AUTOMATISCHE SCHLEIFSTATION F├ťR GROSSE FL├äCHEN

17/05/2016 11:08:40


Ziel

Das Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung und Herstellung eines funktionsfähigen Prototyps, auf industrieller Ebene, ein automatisiertes Robotersystem für die Endbearbeitung von gekoppelten großen Flächen.

Diese Lösung besteht hauptsächlich aus zwei Hauptgruppen: ein optisches 3D-Technologie Erkennungssystem von großen Flächen und ein Robotersystem mit einem Schleifkopf ausgestattet.

 

Unternehmen Konsortium

Für seine Umsetzung wurde das Projekt um ein Business-Konsortium strukturiert, jedes Mitglied besternt nach dem Wissen und Know-how in ihren jeweiligen Bereichen:

  • Emte SLU: Dieses Unternehmen bringt seine führende Position als eine lange Tradition in der Herstellung und Engineering. Also, dank seiner bewährten Erfahrung und die Ressourcen, hat ihre Aktivitäten konzentriert in das Projekt zu koordinieren, und die beiden Roboter und hohe Präzision Anerkennung Systeme definieren und bauen, sowie auf den Prozess.
  • Technologies for Advanced Manufacturing and Robotics, S.L.: hat seine Bemühungen in erster Linie auf das Konstruktion und die Entwicklung von Schleife-Systeme konzentriert, nämlich der Schleifkopf, und trug auf die Gestaltung des Robotersystems und der Prozess.
  • Universitat Politécnica de Catalunya: UPC, als öffentliche Universität, hat sich zu einem der wichtigsten öffentlichen Forschungseinrichtungen werden bundesweit zahlreiche Forschungsprojekte durchgeführt. Insbesondere hat das Abteilung von Engineering Sisteme, Automatisierungstechnik und Industrie Computing an das Konsortium beigetragen mit seinem Know-how in Design und Entwicklung von automatischen Scan-Systemen und erstellt die neue optische Abtastung und Erkennungssystem, gemeinsam mit der entsprechenden Software.

Finanzierung

Das Projekt "KONSTRUKTION UND ENTWICKLUNG EINES AUTOMATISCHE SCHLEIFSTATION FÜR GROSSE FLÄCHEN" Referenznummer IPT-2012-0321-020000 wurde finanziert durch die Ministerio de Economía y Competitividad und vorfinanziert mit FEDER Geldmittel wie INNPACTO 2012 Projekt 

Ministerio

Outcome

The project has been carried out as planned, allowing having an innovative solution for the finishing process automation of large surfaces, specifically sanding operations.

 

The cell consists of the following main elements:

  • Anthropomorphic industrial robot
  • Longitudinal sliding system of the robot assembly (seventh axis)
  • Sanding head
  • Laser system for surface scanning
  • Automatic marking device of the areas to be processed
  • Suction equipment

 

The final design of the sanding head is based on optimization for efficient operation on the type of parts that have been identified as priority. Thus, the final chosen architecture has been a drum by radial action using modular quick change sand blades.

In the following scheme are mentioned the most significant parts of the sanding head. The flexibility provided on robot based architecture, allows the head exchange when necessary (by means of the coupling device with the robot) either manually or automatically, depending on the processes that wish to address with this type of cell. The current head is suitable for finishing large areas and with few variations of curvature, as is the case of train panels. 

Layout

For more information, please get in touch with us via the form provided on our website, tab Contact.